Viller Mühle

Viller Mühle, Foto: J. Amshoff

Hier an der Niers steht eine der ältesten Mühlen am Niederrhein – die Viller Mühle. Noch bis 1972 wurden hier Mehl gemahlen und Leinöl gepresst. Bis in die 30er Jahre wurde hierzu die Wasserkraft der Niers genutzt. Als diese begradigt und damit in ein festes Bett, wie wir es heute sehen, gezwängt wurde, musste man sich etwas anderes einfallen lassen. Der Umstieg auf den Betrieb mit Hilfe von Dampfmaschinen erhielt die Produktivität, brachte der Mühle aber auch ein eher fabrikartiges Erscheinungsbild ein.

Seit 1994 gehört die Viller Mühle dem wahnsinnigen Puppenspieler Heinz Bömler, der die sanierungsbedürftigen Gebäude wieder herrichtete. Heute steht die Anlage unter Denkmalschutz.

Das umfangreiche Veranstaltungsangebot der Viller Mühle ist ein bunter Strauß aus geschlossenen Feiern wie Hochzeiten, Geburtstage oder Betriebsfeste über öffentlichen Veranstaltungen wie Kabarett und Konzerte bis hin zu Führungen; Besuchergruppen ab 15 Personen können nach vorheriger Anmeldung aus einer Vielzahl an Programmen und Führungen wählen. Hier, in dieser alten Mühle, kann man eintauchen in eine ganz ungewöhnliche und spannende Welt. Wer weiß, vielleicht entdeckt der ein oder andere Vertrautes aus längst vergangenen Zeiten…

in Karte anzeigen

Quellen: www.viller-muehle.de. Internetauftritt des wahnsinnigen Puppenspielers aus der Viller Mühle. Locations-Viller Mühle. http://viller-muehle.webseiten.cc/index.php?id=11 (Zugriff am 18.11.2016).

Boldt, Dr. Kai-W. (2015): Trajekt-Spyck-Welle / Griethausener Eisenbahnbrücke - Beschreibung kulturhistorisch relevanter POI in ausgewählten Regionen des Kreises Kleve im Rahmen des LVR-Projektes "Verborgene Schätze inklusiv" (Projektträger Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.), unveröff.