Naturschutzgebiet Niersaltarm

Die Niers ist ein Fluss.

Früher schlängelte sich das Wasser durch viele Bögen.

Dann wurde der Fluss begradigt.

Manche der Bögen führen heute noch Wasser.

In so genannten Alt-Armen.

Durch den Niers-Alt-Arm fließt nur noch wenig Wasser.

Es wachsen viele Pflanzen im Schlamm.

Der Alt-Arm muss geräumt werden.

Sonst wächst alles zu.

Das Gebiet um den Niers-Alt-Arm ist geschützt.

Ein Natur-Schutz-Gebiet

 

Der Niers-Alt-Arm verläuft in einem Bogen

Außen um den Bogen herum wachsen Büsche und Weiden.

Auch viele andere Pflanzen, die es gerne nass haben.

An manchen Stellen findet man Brunnen-Kresse.

Am Ufer kann man  Frösche und Libellen sehen.

 

In der Innenseite des Bogens ist Grün-Land.

Hier wächst vorwiegend Gras.

Kaum Blüten sind zu sehen.

Doch es gibt Ausnahmen.

Es gibt Stellen die immer nass sind.

Dort bilden sich Vertiefungen.

Hier kann nicht gemäht werden.

Dadurch wachsen hier mehr Pflanzen.

Das Gras ist höher.

Kleine Tiere finden hier Unterschlupf.

in Karte anzeigen