Natur-Schutz-Gebiet Kermisdahl

Graben in der Feuchtwiese, Foto: J. Amshoff
Sumpfdotterblume, Foto: Steins

Zwei kleine Flüsse fließen durch das Gebiet.

Der Kermisdahl und die Wetering.

Sie ent-wässern die Wiesen drum herum.

Damit nicht alles sumpfig ist.

Dennoch sind die Wiesen sehr feucht.

Hier wachsen viele Kräuter.

Alles ist grün.

 

Eine Blume mag die feuchten Wiesen besonders gern.

Die Sumpf-Dotter-Blume.

Ab März sieht man überall gelbe Punkte.

Bis Juni leuchten die Wiesen.

Alles ist grün und gelb getupft.

Wenn die Sumpf-Dotter-Blume blüht.

 

Das sieht man nicht mehr oft.

Denn die meisten Wiesen sind zu trocken.

Nicht so hier.

Im Natur-Schutz-Gebiet Kermisdahl.

in Karte anzeigen