Naturwaldzellen

Totholz liegend mit Pilzen bewachsen, Foto: J. Amshoff

Ein Paradies hier im Reichswald

Gibt es das?

Ja, wenn auch nur sehr klein.

Ein Paradies für Bäume und Tiere.

 

Hier gibt es besondere Flächen.

So genannte Zellen.

Da gehört der Wald der Natur.

Das nennt man Natur-Wald.

Die Flächen heißen Natur-Wald-Zellen.

Zellen wie im Gefängnis?

Na ja so ähnlich, aber größer.

Hier wird der Mensch nicht eingesperrt.

Sondern ausgesperrt!

Wieso das?

 

Der Mensch hat den Wald verändert.

Er hat Holz geschlagen.

Zum Heizen und für Möbel.

Er hat neue Bäume gepflanzt.

Immer Gleiche.

Die fallen aber bei Sturm schneller um.

So geht der Wald auf Dauer kaputt.

Was kann man dagegen tun?

Von der Natur lernen!

Hier in den Natur-Wald-Zellen kann man es sehen.

Der Wald wächst von alleine wieder.

Auch um-gefallene Bäume sind wichtig.

Pilze und Moose wachsen daran.

Insekten wohnen darin.

Der Igel findet ein Versteck.

Wild-Schweine fühlen sich wohl.

 

Bitte nicht stören!

Bleiben Sie auf den Wegen!

Die Pilze und Beeren sind für die Tiere.

Also, bitte nicht pflücken!

Der Natur-Wald.

Ein Paradies für Bäume und Tiere.

in Karte anzeigen