Die LVR-Klinik Bedburg-Hau

Die LVR-Klinik Bedburg-Hau

LVR steht für Landschafts-Verband Rhein-land.

Der LVR ist wie ein großer Verein.

Seine Mitglieder sind die Städte und Kreise im Rhein-land.

Der LVR hilft bei großen Aufgaben,

die besser gemeinsam gemacht werden.

Zum Beispiel beim Schutz der Umwelt.  

Er hilft auch Menschen mit Behinderung,

zum Beispiel beim Wohnen und Arbeiten.

Der LVR betreibt Schulen für Kinder und Jugendliche,

die viel Unterstützung brauchen.

Und auch Krankenhäuser

für Menschen mit seelischen Krankheiten.

So wie hier in Bedburg-Hau.

 

Das Krankenhaus hier heißt

LVR-Klinik Bedburg-Hau.

Die Häuser der Klinik liegen in einem Park.

Umgeben von vielen alten Bäumen.

Jeder kann sich das Park-Gelände ansehen.

Auf dem Gelände gibt es ein Theater.

Es heißt Mini-Art.

Und zeigt Stücke für Kinder und Jugendliche.

 

Es gibt auch ein Museum.

Dort erfährt man viel über die Klinik

aus der Zeit von 1933 bis 1945.

Aus der Zeit des National-sozialismus.

In der Adolf Hitler Diktator in Deutschland war.

Die Nazis waren gegen manche Menschen-gruppen.

Zum Beispiel gegen Juden.

Aber auch gegen behinderte und kranke Menschen.

Aus der Klinik wurden damals viele Menschen weg-gebracht.

Fast 3000 behinderte oder seelisch kranke Menschen.

Viele von ihnen wurden getötet.

 

Die Klinik gibt es schon seit mehr als 100 Jahren.

Sie ist sehr groß.

Damals wurde auch ein Bahnhof gebaut.

Damit man die Klink gut erreichen kann.

Die Klinik hatte viele verschiedene Namen.

Heute heißt sie LVR-Klinik Bedburg-Hau.

Bedburg-Hau heißt auch die Gemeinde drum herum.

Der Name kommt von der Klinik.

Sie ist wichtig für die Gemeinde.

in Karte anzeigen