Höhlen unter der Erde

Eine der Kavernenanlagen bei Xanten im Niederbruch

Vor sehr langer Zeit war hier ein Meer.

Lange vor der Eis-Zeit.

Vor vielen Millionen Jahren.

Es war sehr heiß.

Das salzige Meer-Wasser verdunstete.

Das Salz blieb zurück.

Es versank in der Erde.

Immer neue Erd-Schichten deckten es zu.

Das Salz lagerte tief in der Erde.

Mehrere hundert Meter tief.

 

Das Salz wurde aus der Erde geholt.

Es wurde mit Wasser heraus gespült.

Tief in der Erde entstanden dadurch große Höhlen.

Diese nennt man Kavernen.

 

Die Kavernen werden heute noch genutzt.

Dort speichert man Gas, Erd-Gas.

Für den Winter, zum Heizen.

Die Kavernen sind sehr groß.

Man kann dort sehr viel Gas speichern.

Viel mehr Gas als über der Erde.

in Karte anzeigen