Griethausen

Griethausen ist ein Dorf bei Kleve.

Nah an der Grenze zu Holland.

Es hat eine lange Geschichte.

Früher war es ein Fischer-Dorf.

Das erzählen die kleinen Häuser.

Die Menschen lebten vom Fisch-Fang.

Der Rhein floss direkt an Griethausen vorbei.

Auch die Nähe zu Holland war wichtig.

Denn hier war eine Zoll-Stelle.

Die Waren kamen mit dem Schiff über den Rhein.

An der Grenze musste man dafür Zoll bezahlen.

Hier bei Griethausen.

Griethausen war damals sogar eine Stadt.

Denn die Zoll-Stelle war wichtig.

Der Handel brachte viel Geld ein.

 

Später hat der Rhein seinen Lauf ver-lagert.

Heißt, er fließt jetzt an anderer Stelle.

Heute gibt es hier noch den Alt-Rhein.

Einen Arm vom Rhein.

Hier fahren keine großen Schiffe mehr.

Die Zoll-Stelle gibt es nicht mehr.

Griethausen ist wieder ein Dorf.

Ein schönes Dorf.

Mit hübschen alten Häusern.

Sehen Sie sich die Kirche an!

Die Kirche des heiligen Martin.

Auch die alte Brücke hat eine Geschichte.

Die Eisen-Bahn-Brücke.

Über den Alt-Rhein.

in Karte anzeigen