Früher führte dieser Weg durch sumpfiges Gebiet.

Die Xantener Straße heute.

Wie ungemütlich!

Sie stehen hier an einer lauten Straße.

Hier zwischen Xanten und Sonsbeck.

Der Verkehr rauscht vorbei.

Was gibt es hier besonderes?

Sie stehen an einem Tiefpunkt.

Schauen in eine schmale Ebene.

Zwischen zwei höher gelegenen Gebieten.

Der „Sonsbecker Schweiz“ und der „Hees“.

Die durch die Eis-Zeit entstanden sind.

Die Ebene war früher oft voll Wasser.

Ein Rhein-Arm floss hier entlang.

Die Gegend war sehr sumpfig.

Dennoch war es die schmalste Stelle.

Um über das Wasser zu kommen.

Furt ist ein altes Wort.

Es bedeutet Fluss-Übergang.

Hier war eine Furt.

Ein Weg über den Fluss.

Der schon vor vielen hundert Jahren genutzt wurde.

Um von Xanten nach Sonsbeck zu kommen.

Wie mag es hier früher ausgesehen haben?

War hier die Grenze?

Zwischen Xanten und dem Herzogtum Kleve.

Gab es eine Zoll-Station?

Musste man Wege-Zoll bezahlen?

Gab es einen Gast-Hof?

In dem man sich stärken konnte?

Nachdem man das Pferde-Fuhr-Werk aus dem Schlamm gezogen hatte.

Wer weiß……

in Karte anzeigen