Eine Kuh-Weide braucht eine Begrenzung.

Sonst laufen die Tiere davon.

Heute ist das meistens ein Zaun aus Stacheldraht.

Früher gab es noch keinen Stacheldraht.

Da hatten die Menschen eine gute Idee.

Sie pflanzten viele Sträucher in einer Reihe.

Das nennt man Hecke.

Die wuchsen dann einfach von selbst.

Meistens nahm man Sträucher mit spitzen Dornen.

Da wollte keine Kuh durchlaufen.

Und fressen wollten die Kühe die dornigen Sträucher auch nicht.

Die Menschen nutzten die Hecken für viele Dinge.

Sie nutzten das Holz.

Und sie aßen die Früchte.

 

 

Hecken haben dichte Wurzeln.

Dadurch bleibt der Boden unter den Hecken fest und rutscht nicht weg.

Und sie halten den Wind auf.

Das Beste an einer Hecke ist aber, dass viele kleine Tiere darin leben können.

Leider gibt es heute nicht mehr so viele Hecken.

Oft wurden sie durch Stacheldraht ersetzt.

Denn Hecken machen auch viel Arbeit.

Sie müssen regelmäßig geschnitten werden.

Nur dann bleiben sie dicht und die Kühe können nicht hindurch laufen.

Hier in der Region bemüht man sich, die Hecken wieder zu schneiden.

Manchmal pflanzt man auch wieder neue Hecken.

Das sieht schön aus.

Und die Tiere freuen sich.

Zurück

Die Hecken

Eine Kuh-Weide braucht eine Begrenzung.

Sonst laufen die Tiere davon.

Heute ist das meistens ein Zaun aus Stacheldraht.

Früher gab es noch keinen Stacheldraht.

Da hatten die Menschen eine gute Idee.

Sie pflanzten viele Sträucher in einer Reihe.

Das nennt man Hecke.

Die wuchsen dann einfach von selbst.

Meistens nahm man Sträucher mit spitzen Dornen.

Da wollte keine Kuh durchlaufen.

Und fressen wollten die Kühe die dornigen Sträucher auch nicht.

Die Menschen nutzten die Hecken für viele Dinge.

Sie nutzten das Holz.

Und sie aßen die Früchte.

 

Hecken haben dichte Wurzeln.

Dadurch bleibt der Boden unter den Hecken fest und rutscht nicht weg.

Und sie halten den Wind auf.

Das Beste an einer Hecke ist aber, dass viele kleine Tiere darin leben können.

Leider gibt es heute nicht mehr so viele Hecken.

Oft wurden sie durch Stacheldraht ersetzt.

Denn Hecken machen auch viel Arbeit.

Sie müssen regelmäßig geschnitten werden.

Nur dann bleiben sie dicht und die Kühe können nicht hindurch laufen.

Hier in der Region bemüht man sich, die Hecken wieder zu schneiden.

Manchmal pflanzt man auch wieder neue Hecken.

Das sieht schön aus.

Und die Tiere freuen sich.

Zur Übersicht Nächste Seite Zur Karte