Manchmal hört man im Wald ein schnelles Klopfen.

Das hört sich so an (Geräusch Specht).

Da hört man einen Specht.

Spechte schlagen ganz oft ihren Schnabel gegen Bäume.

Aua, das tut doch bestimmt weh.

Nein, der Kopf von dem Specht verträgt das viele Klopfen.

Die Muskeln und Gelenke am Kopf federn die harten Schläge ab.

Wie ein Stoß-Dämpfer beim Auto.

Das ist wichtig, denn die Spechte müssen klopfen.

Sie klopfen damit die Baum-Rinde ab.

So finden sie leckere Käfer.

Sie unterhalten sich auch mit anderen Spechten durch das Klopfen.

Und sie bauen Höhlen.

Da wohnen sie dann.

Und ziehen ihre Kinder darin groß.

Die Spechte bauen immer neue Höhlen.

In alten Höhlen von Spechten leben viele andere Tiere.

Zum Beispiel Fledermäuse, oder Eichhörnchen, oder Hornissen.

Deshalb sind die Spechte sehr wichtig.

Wenn es in einem Wald Spechte gibt, dann weiß man:

Dem Wald geht es gut.

Hier gibt es viel Leben.

Zurück

Die Spechte

Ein Wunder der Natur

Manchmal hört man im Wald ein schnelles Klopfen.

Das hört sich so an (Geräusch Specht).

Da hört man einen Specht.

Spechte schlagen ganz oft ihren Schnabel gegen Bäume.

Aua, das tut doch bestimmt weh.

Nein, der Kopf von dem Specht verträgt das viele Klopfen.

Die Muskeln und Gelenke am Kopf federn die harten Schläge ab.

Wie ein Stoß-Dämpfer beim Auto.

Das ist wichtig, denn die Spechte müssen klopfen.

Sie klopfen damit die Baum-Rinde ab.

So finden sie leckere Käfer.

Sie unterhalten sich auch mit anderen Spechten durch das Klopfen.

Und sie bauen Höhlen.

Da wohnen sie dann.

Und ziehen ihre Kinder darin groß.

Die Spechte bauen immer neue Höhlen.

In alten Höhlen von Spechten leben viele andere Tiere.

Zum Beispiel Fledermäuse, oder Eichhörnchen, oder Hornissen.

Deshalb sind die Spechte sehr wichtig.

Wenn es in einem Wald Spechte gibt, dann weiß man:

Dem Wald geht es gut.

Hier gibt es viel Leben.

Zur Übersicht Zur Karte