Die Geschichte von Uedemerfeld

Uedemerfeld ist ein bisschen wie ein Museum.

Man kann hier sehen, wie alles früher war.

Die Häuser sind meistens moderne Häuser.

Aber sie stehen dort, wo auch früher schon die Häuser standen.

Auch die Felder sind noch am gleichen Ort.

Und die Wege.

Gehen Sie doch mal über den Uedemerfelder Weg:

Das machen die Menschen schon seit über 700 Jahren.

Für Uedemerfeld hat man einen guten Ort gewählt.

Die Böden hier sind sehr fruchtbar.

Darauf kann man gut Getreide pflanzen.

Deshalb nannte man den Ort früher: „Kornkammer des Klever Landes“.

Das bedeutet, dass man hier sehr viel Getreide ernten kann.

Das älteste Gebäude hier ist die Hohe Mühle.

Man kann sie hinten auf dem Hügel sehen.

Sie sollten dort unbedingt vorbei schauen.

In der Mühle ist eine Ausstellung.

Da erfährt man viel über die Zeit, als in der Stadt Uedem viele Schuhe hergestellt wurden.

Vor allem hat man von dort eine tolle Aussicht über die Landschaft.

Zur Übersicht Zur Karte